Eichhagen und Stade

Olpe am Biggesee - Ortsteile Eichhagen und Stade

Eichhagen
Eichhagen - © Berthold Stamm

Die Orte Eichhagen und Stade entstand ab 1962 als komplett neuer Ortsteil der Stadt Olpe im Zuge des Talsperrenbaus Biggesee. Die Ortschaften im alten Biggetal wurden abgerissen und einige Familien siedelten sich in dem neuen Dorf Eichhagen an. Einige Häuser waren jedoch schon vorhanden, was deutlich an der Fachwerkbauweise zu erkennen ist. Man spricht auch von „Ober- u. Untereichhagen“. Heute leben direkt am Biggesee mitten im Naherholungsgebiet in den reizvollen Orten rund 455 Menschen, davon 425 in Eichhagen und 30 in Stade.

Eichhagen und Stade sind über die L 512 von allen Seiten schnell zu erreichen. darüber hinaus gibt es eigene Busverbindungen, eine Haltestelle der Deutschen Bahn mit dem Biggeseeexpress und eine Anlegestelle der Bersonenschiffahrt in Stade. Beide Orte fügen sich  gut in die sauerländer Landschaft ein. Wandert man über die Höhen rund um beide Ortschaften, so ergeben die Dörfer und ihr Umfeld reizende Blicke. Die bei der Entstehung der Dörfer durchgeführte Rahmenbepflanzung hat sich in den letzten Jahrzehnten entwickelt. Sichtachsen sorgen dafür, dass besonders schöne Ausblicke auch weiterhin frei bleiben. Es gibt ausgezeichnete Wanderwege mit Ruheplätzen und Einkehrmöglichkeiten.

Ihr Kontakt zum Ortsvorsteher:

Peter Hillmann
An den Fichten 3
57462 Olpe
Tel. 02761/62666

Zur Website des Bürgerverein Eichhagen-Stade e. V. gelangen Sie hier...

Olpe - Eichhagen

F**** - DTV klassifiziert

Olpe - Eichhagen

ab  90,00 € pro Einheit/ Nacht